Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien:
Logo von Prüfziffernberechung.DE
Vorwort
Übersicht
Einleitung
Standards
Definitionen

buecher.de - Bücher - Online - Portofrei

Begleitdokumente
Originaldokumente
Software
  (Linux, MacOS, Win)

Gendogramm
Interessante Verweise
Webseitenstatistik
Schädlingsstatistik

Prüfziffernberechnung.DE
durchsuchen:

RSS 0.9

0-9

2 aus 5 Industrie
2 aus 5 interleaved

A

AHV-Nummer [CH]
American Express
Atbasch

B

Bahncard [DE]
Banknoten Deutsche Mark [DE]
Banknoten des Euro [EU]
Berliner Steuernummer
Betriebsnummer [DE]
Bibelcode
Bilhete de Identidade [PT]
Blutbeutel
BTW-nr [BE]
BZÜ [DE]

C

Carte Blanche [FR]
CAS
CCC [ES]
CCICMS [BR]
CINS [US]
Code-39
CPF [BR]
CrediCard [BR]
CUSIP [US]

D

Deutsche Mark [DE]
Digital Object Identifier (DOI)
Diner’s Club
Discover
DNI [ES]

E

EAN
Eier-Herkunftsnachweis
Einkaufswagen [DE]
Einzahlungsschein [CH]
EnRoute
eTIN
Euro
Eurocard
EWG-Nummer Hersteller

F

Fahrzeugnummer Bahn [AT]
Fahrzeugnummer [DDR]
Fahrzeug-Identifizierungs-Nummer [EU]
Firmenbuchnummer

G

Geheimnummer
GRid

H

HKID [HK]

I

IBAN
Identcode Deutsche Post [DE]
Identifikationsmerkmal [DE]
ILN
IMEI, IMEISV
ISAN
ISBN
ISIN
ISMN
ISRC
ISSN

J

JCB

K

Kontonummern [DE]
Kontonummern [int.]
Kreditkarten [int.]

L

LB-Nummer
Lebensohrmarke (LOM) [EU]
Leitcode Deutsche Post [DE]
Liegenschaftskennnummer [DE]
LRC

M

Miles & More [DE]

N

NHS-Number [GB]
NVE
NICOP [PK]
NRIC [SG]

P

Patentnummern
Paritätsprüfung
Payback [DE]
Paß -> Reisepaß
Personenkennzahl (PKZ) [DDR]
Personnummer [SE]
Personalausweis [AT]
Personalausweis [DE]
Personalausweis [PT]
Pharma Zentralnummer (PZN) [DE]
PIN
PK der Bundeswehr [DE]
Postscheckkonti [CH]

R

Rentenversicherungsnr. [DE]
Reisepaß [AT]
Reisepaß [BR]
Reisepaß [DE]
Rewe-Haushaltskarte [DE]

S

Samordningsnummer [SE]
Sedol [GB]
SICI
SIN [CA]
SIREN [FR]
SIRET [FR]
SSN [US]
Steuernummer [EU]

T

Título Eleitoral [BR]
TVA [BE]

U

UID [AT]
UPC [US]
URN
USt-IdNr [DE, EU]

V

Veterinärkontrollnummer
Visa
VSNR [AT]
VSNR [DE]

W

WKN [DE]

Z

Zahlschein [DE]

BOINC Statistik
> > Bitte mitmachen, es fehlen noch viele BKZ, DDR-Meldestellen und KWEA < <

Aktuell: Telekomischer Lifestyle

UNIX-Zugriffsrechte

Allgemeines

Da UNIX von Anfang an als Mehrbenutzersystem geplant worden ist, muß auch ausnahmslos jede Datei mit Zugriffsrechten (Dateirechten) ausgestattet und die Benutzer des Rechners (inkl. des Betriebssystems selber) Benutzergruppen zugeteilt werden.

Für jede Datei lassen sich prinzipiell drei beliebig kombinierbare Rechte einstellen:

Jedes diese Rechte kann nun gesondert für die drei Benutzerformen zugeteilt oder entzogen werden:

Die Rechte einer Datei lassen sich in zwei Formen niederschreiben, als Rechtestringe oder in der Oktalschreibweise:

Rechtestring
Beim Rechtestring werden die Rechte einfach der Reihe nach mit ihren Buchstaben (r, w, x) für die drei Benutzerformen (u, g, o) niedergeschrieben, wobei der Buchstabe für erlaubt und ein Bindestrich für verboten steht. Z. B. rwxr-xr-x.
Oktalschreibweise
Hierbei werden den Rechten Zahlenwerte zugeordnet (r = 4, w = 2, x = 1) und als dreistellige Oktalzahl geschrieben.

RechtBenutzerform
Besitzer
u
Gruppe
g
Andere
o
Lesenr444
Schreibenw222
Ausführenx111

Die Oktalzahl errechnet sich nun einfach durch Addition der Spaltenwerte für die erlaubten Rechte. Eine Datei ohne jede Rechte für irgendjemand erhielte 000, wohingegen eine Datei mit der alle alles machen dürfen als 777 beschrieben wird. Die Rechtezuteilung des Beispiels vom Rechtestring (rwxr-xr-x) würde als Oktalzahl den Wert 755 erhalten, d.h. der Besitzer darf alles, die aktuelle Gruppe und alle anderen dürfen die Datei jeweils nur lesen und ausführen.

Prinzipiell gilt, was nicht ausdrücklich erlaubt ist, ist verboten.


ls

Eine Aufstellung der Rechte der Dateien oder Unterverzeichnisse erhält man durch Eingabe des Kommandos

ls -l

Das Ergebnis würde in etwa so aussehen:

-rwxr-xr--	1	Benutzername	Gruppe	3148	Datum	Dateiname

Das erste Zeichen vor dem Rechtestring gibt an, ob es sich um eine Datei (-) oder ein Verzeichnis handelt (d).

chmod

Mit dem Befehl chmod werden die Rechte für eine Datei oder ein Verzeichnis gesetzt (-) bzw. entzogen (+). Beide Rechteschreibweisen sind als Parameter zugelassen.
Allgemeine Darstellung des Kommandos und seiner Parameter

chmod	[u]	[g]	[o]	{+|-}	[r]	[w]	[x]	{file|directory}

Beispielsweise erfolgt der Entzug der Leserechte der Datei Datei pass.pwd für alle Anderen durch

chmod o- pass.pwd

Die Rechtezuweisung über die Oktalschreibweise ist ebenfalls möglich:

chmod 755 index.html
Hat Ihnen die Information weitergeholfen?
Ein kleine Anerkennung auf rein freiwilliger Basis ist stets willkommen.
Bitcoin: 1GPBNB6YKKR4cZNLneDLKGGWrtQdxT6NBa

getDigital.de - Geek Shirts und Geek Gadgets für Computerfreaks

URL dieser Seite: http://WWW.Pruefziffernberechnung.DE/Begleitdokumente/UNIX-Zugriffsrechte.shtml

Diese Seite wurde vom Besucher am 21.07.2017 um 12:34:39 Uhr von einem Rechner mit der TCP/IP-Adresse 54.225.26.44 mit der Browserkennung CCBot/2.0 (http://commoncrawl.org/faq/) aus der Domäne (none) kommend aufgerufen. Als zuletzt besuchte Webseite wurde (none) übermittelt.

Glauben ist die mutwillige Nichtbenutzung des Verstandes!
Christliche Werte — Nein Danke!
Logo als Aufkleber, T-Shirt, Tasse u.a. bestellen...


Wissen statt Glauben:

Bonk. Alles über Sex — von der Wissenschaft erforscht
Mary Roach
Fischer Taschenbuch Verlag GmbH, ISBN 978-3-596-18229-9, 2009, 384 Seiten, 10,95 €.


Überwachtes Deutschland: Post- und Telefonüberwachung in der alten Bundesrepublik
Josef Foschepoth
Vandenhoeck & Ruprecht, ISBN 978-3-525-30041-1, 2. Auflage 2013, 378 Seiten, 34,99 €, gebunden.
Prüfsiegel der Bundesprüfstelle für Jugendgefährdende Medien (BPjM)
Logos als Aufkleber, T-Shirt, Tasse u.a. bestellen...
Stand vom 11.03.2011GnuPG (PGP) ID: 0xA4A5103F Fingerabdruck: 0E01 902F 3EC7 B119 9492 D196 BEB5 4D5D A4A5 103F© seit 2001, Prüfziffernberechnung.DE